Unsere Lehrer in der Musikakademie.


Lutz DeckerSchulleiter - Drums, Percussion und Bandtraining
Hochschulstudium an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig, Popularmusik Lutz Decker arbeitete nach seinem Studium in verschiedenen Bands (Funk, Soul, Rock, Cover) als Drummer, Songwriter und Sänger. Seit einigen Jahren ist er mit der ABBA-Revival-Show „A4u“ europaweit on stage. Er leitet seit 12 Jahren erfolgreich die Drums- und Percussion-Abteilung einer Musikschule und vermittelt sein Können und seine Erfahrung nun an die zukünftigen Drummer der MUSIFA.

Marybeth MüllerGesang
Musikstudium an der “Florida State University”

Mit neun Jahren begann MaryBeth Müller (Gremour) Klavier zu spielen. Ihre Verbundenheit zur Gospelmusik reicht bis in ihre Jugend zurück, als sie die wöchentlichen Gottesdienste ihrer Heimatkirche in Jamestown am Klavier begleitete. MaryBeth studierte Musik an der Warwick Veterans Memorial High School. Im Chor und Orchester wirkte sie als Sängerin, Pianistin, Posaunistin und Percussionistin mit. Für ihre ausgezeichneten Leistungen im Fach Klavierbegleitung wurde sie mit dem Frederick Chopin Award ausgezeichnet. MaryBeth erhielt ein Musikstipendium und studierte Klavier bei Professor Robert Boberg am Rhode Island College. Das anschließende Gesangsstudium an der Florida State University bei Barbara Ford und Dr. Carla Connors absolvierte die vielseitige Musikerin mit „Cum Laude“ (Bachelor of Arts degree in Humanities). In Florida arbeitete sie in Woodville mehrere Jahre als Pianistin und Music Director. Darüber hinaus gab MaryBeth Gesangs- und Klavierunterricht an der Mason’s School of Music.
Von der musikalischen Tradition Deutschlands beeindruckt, beschloss MaryBeth 2005 nach Leipzig zu gehen. Hier nimmt die klassisch ausgebildete Musikerin Gesangsunterricht bei dem renommierten Kammersänger Martin Petzold, um ihre Stimme weiterzuentwickeln. Als ausgebildete amerikanische Musikerin mit vielseitiger authentischer Erfahrung auf dem Gebiet der Gospelmusik war es MaryBeth ein Bedürfnis, 2009 den „Leipzig Gospel Choir“ zu gründen. Mit diesem Chor folgt sie ihrer Vision, einen wahrhaft amerikanischen Gospelchor in Leipzig zu entwickeln. MaryBeth gibt nun ihre langjährigen Erfahrungen als Sängerin, Pianistin und Chorleiterin auch in Gesangs-, Klavier- und Sprachunterricht weiter.


Heiko SchöleyGitarre
Pädagogische Ausbildung zum Heimerzieher mit einem dreijährigen klassischen Gitarrenunterricht, Ausbildung zum Berufsmusiker an der Musikschule Leipzig, Abt. Popularmusik

Heiko Schöley arbeitete nach seiner Ausbildung zum Berufsmusiker als freischaffender Musiker und Musiklehrer. Er unterrichtet an der Musikschule “J. S. Bach” in Leipzig in den Fächern Gitarre und musikalische Früherziehung. Seit 2008 ist er als Lehrer im Fach Gitarre an der Musik und Kunstschule „Clara Schumann“ und der Musikschule „Muldental“ tätig. Seine Klasse stellt er in den unterschiedlichsten Bands und Projekten unter Beweis, wie zum Beispiel: Frank Nowitzki Trio (Swing, Be Bop, Latin Jazz), Six Pack Swing Band (Swing, Dixiland,Blues), Papermoon (Rock and Roll), Folk Bigband Leipzig, Freunde der Nacht (Sternquell Hausband), u.a.


Mario DrescherKlavier
Hochschulstudium an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig, Popularmusik

Mario Drescher studierte in Leipzig bei Prof. Josef Christof in der Abteilung Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartholdy” und arbeitet seit vielen Jahren freiberuflich als Klavierpädagoge, unter anderem für die Musikschule “J .S. Bach” in Leipzig. Er sammelte bisher Erfahrungen bei der Vorbereitung von Schülern auf Prüfungen, Konzerte und Wettbewerbe und arbeitet in verschiedenen kammermusikalischen Projekten und in der Chor-Repetition.


Dr. Babara Ladigeskreatives Texten, Gemeinschaftskunde und Instrumentalpädagogik
Diplomlehrerin/promovierte Historikerin

Dr. Barbara Ladiges ist geboren und aufgewachsen in Leipzig. Sie ist Wissenschaftlerin und forscht zur Unternehmens- und Wirtschaftsgeschichte. Darüber hinaus schreibt sie Beiträge für Zeitungen sowie Gutachten für einige Verlage. Durch ihre vielfältigen Tätigkeiten erhält sie stets neue Impulse, die sie insbesondere in den Lehrveranstaltungen an unserer MUSIFA kreativ umsetzt.


Henrik BaumgartenSaxophon / Klarinette
Hochschulstudium an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig

Ben HauggGitarre
staatlich geprüften Ensembleleiter
Ben Haugg erhielt die Ausbildung zum staatlich geprüften Ensembleleiter mit pädagogischer Zusatzprüfung an der Berufsfachschule für Musik Dinkelsbühl.
Mit zwölf Jahren entdeckte Ben seine Liebe zur Musik und begann an der klassischen Gitarre. Zwei Jahre später erweiterte er sein Repertoire auf die E-Gitarre.
2011 absolvierte er an der BfsM in Dinkelsbühl seine Ausbildung zum Musikpädagogen mit Hauptfach E-Gitarre.
Seitdem arbeitet er als freischaffender Musiker an diversen Musikschulen und als Gitarrist in unterschiedlichen Bands und Genres.
Seine musikalischen Vorlieben gehen von Rock bis Blues zu instrumentalen Dubstep.

Fabian WernerBassgitarre / Kontrabass
Diplompopularmusiker, Diplompopularmusikpädagoge

Fabian Werner spielt E-Bass seit seinem 12. Lebensjahr-
Er absolvierte ein Hochschulstudium (Jazz / Popularmusik E-Bass / Kontrabass) an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig (Abschluss: 2014 mit Diplom (Diplompopularmusiker, Diplompopularmusikpädagoge) abgeschlossen bei Prof. Pepe Berns, Alfred Kallfass und Matthias Eichhorn.
Vorher genoss er eine 7 jährige Ausbildung in E-Bass und Kontrabass am Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau und vertiefte seine musische Ausbildung am Clara-Wieck-Gymnasium Zwickau.
Ein Auslandsstudium an der „Escola Superior de Música de Catalunya“ in Barcelona bei Gary Willis (Tribal Tech), Horacio Fumero und Mario Rossy (Brad Mehldau) absolvierte er von 2010 – 2011
Fabian spielte im Landesjugendjazzorchester Sachsen und hatte Gastengagements am Centraltheater Leipzig (2012), Loh-Orchester Nordhausen (2010), verschiedene Musicalproduktionen (z.B. “Die letzten fünf Jahre” (2010), zahlreiche Studio- sowie Livetätigkeiten (Rock / Pop / Gospel / Klassik (Orchester).
Seine Diplomarbeit über Einflussfaktoren kreativen Zusammenwirkens in Bands schloss er mit dem Prädikat „sehr gut“ ab.
Konzertreisen führten ihn nach Schweden, Dänemark und Tschechien
Er ist Mitglied des Leipziger Universitätsorchesters (seit 2011) und seine aktuellen Projekte sind die Leipziger Popband “emiël” und Band “Gaertnerei”


Francesca RambaldiKlavier
Musikpädagogin

Francesca Rambaldi, geboren in Bologna in 1985, studierte Klavier am Konservatorium G.B. Martini, wo sie im Jahr 2006 bei Valeria Cantoni den Bachelortitel mit den besten Noten erhielt.
Sie studierte danach Komposition bei Chiara Benati und Francesco La Licata, und Semiotik in Bologna Universität, wo sie im 2011 den Hochschulabschluss mit den besten Noten erhielt. Seit einigen Jahren spielt sie als Solistin, im Duo und in Kammermusikensembles. Seit 2010 arbeitet sie mit dem Ensemble “Concordanze” für die Menschen, die soziale Schwierigkeiten haben an Orten wie Krankenhäuser, psychiatrische Krankenhäuser oder Gefängnissen. Sie ist auch ein Mitglied des Ensembles “zeroCrediti”, mit dem sie an dem internationalen Musikfestival “Angelica” teilgenommen hat. Ebenso ist sie in der Nationalgalerie – Bibliothek “Sala Borsa”, im Museum für Moderne Kunst von Bologna und im Theater von Ferrara und von Reggio Emilia aufgetreten.
2010 hat sie das Kammermusikfestival “Musica in Bianco e Nero” in Bologna gegründet und die künstlerische Leitung übernommen.
Als Musikpädagogin hat Francesca in diversen Vereinen und Schulen von Bologna Musikunterricht erteilt. Von 2008 bis 2013 war sie Lehrerin für Musikpädagogik an der Grundschule “Sacro Cuore” (Bologna). Seit 2013 lebt sie in Leipzig, wo sie als Klavierlehrerin an der MUSIFA und als freiberufliche Musikerin arbeitet. Im März 2014 hat sie ein Masterstudium in Klavierkammermusik an der Musikhochschule Felix Mendelsohnn-Bartoldy von Leipzig angefangen.


Patrick PassehrSchauspiel
Schauspielstudium in Mainz

Patrick Passehr studierte Schauspiel für Clown und Komik an der „Schule für Clowns“ in Mainz.
Während seines Studiums entwickelte sich Patrick Passehr zum Charakter-Darsteller. Seine bevorzugten Techniken zur Ergänzung des Schauspiels sind Stimmarbeit und Pantomime nach Étienne Decroux. Seit seinem Studium arbeitet er als freiberuflicher Schauspieler und Komiker. Ein Engagement führte ihn zurück in seine Wahlheimat Leipzig. Hier ist er im „Kabarett Sanftwut“ als Darsteller und in der Entwicklung eigener Stücke beschäftigt.
Patricks Unterricht unterliegt immer der Suche nach den theatralen Gegensätzen. Freude, Naivität und Exzentrik sollen aus technisch sicheren Musikern auch glaubwürdige und mutige Spieler-Persönlichkeiten bilden.


Taryn KnerrGesang, Englisch
Gesangstudium an der Hochschule für Musik und Theater Felix Medelssohn Bartholdy Leipzig

Taryn Knerr wurde in Wisconsin (USA) geboren. Ihre erste Bühnenerfahrungen sammelte sie in Milwaukee und als sie nach Deutschland kam, war ihre erste deutsche Bühnenerfahrung am Theater Gera/Altenburg in Mozarts “Die Zauberflöte” und in Henry Purcells “Dido und Aeneas”.
Im Sommer 2013 trat sie als Despina in Mozarts Cosî fan tutte unter der Regie von Dirk Schattner am Apollo Theater in Griechenland auf. Beim “Alte Musik Fest” in Leipzig 2009 gestaltete sie die Partie des Sestilio in Mario fuggitivo. Des Weiteren sang sie in einer Produktion unter der Regie von Jasmin Solfaghari die Partie der Nancy in Benjamin Brittens Albert Herring.
Ihr Repetoire umfasst Oratorien- und Messen von Bach, Händel, Haydn, Mendelssohn, Pergolesi und Fauré, Musicals von Bernstein, Sondheim und Loewe und Jazz.
Taryn wirkt regelmäßig in Konzerten und Projekten unter anderem in der MDR Sendung “KlassikTalk”.
Nach zwei erfolgreich abgeschlossenen Studien in Mathematik und Germanistik in den USA, schloss sie ihr Gesangstudium an der Hochschule für Musik und Theater Felix Medelssohn Bartholdy Leipzig ab. Zur Zeit nimmt sie Gesangsunterricht bei Gundula Hinzt in Berlin. Meisterkurse bei John Norris, Claude Webster und Abbie Furmansky gaben ihr wichtige und inspirierende Impulse für Technik und Interpretation. 2007 begann Taryn ihre Konzert- und Bühnentätigkeit mit pädagogischer Arbeit zu verbinden.


Thomas MierzwaGehörbildung, Musikkunde, Instrumentenkunde und Klavier
Studium der Musikwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle

Thomas Mierzwa ist ehemaliges Mitglied des Thomanerchores, wo er Unterricht in Stimmbildung, Klavier, Orgel und Chordirigieren erhielt.
Zuletzt absolvierte er sein Studium der Musikwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle und unterrichtet nun an der Musikschule MUSIFA, mit dem Bestreben, sein breitgefächertes musikalisches Wissen tiefgründig weiterzugeben und zwischen den verschiedenen Genres der Musik zu vermitteln.
Neben seiner Selbstständigkeit singt er in den Kammerchören „Josquin des Préz“ sowie „Vox Humana Leipzig“ und ist zudem musikalischer Leiter der Improtheatergruppe „Flohalm.“


Juliane LiebingVioline
Studium an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelsohn Bartholdy Leipzig

Juliane Liebing, geboren und aufgewachsen in Jena, begann zunächst ihre klassische Ausbildung in der Violine mit dem 5. Lebensjahr. Erste Bühnenerfahrung sammelte sie bei klassischen Konzertauftritten und der Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben aber auch in vielfältigen Bandprojekten, in denen sie später als Sängerin und Gitarristin tätig wurde. Des Weiteren führten sie verschiedene Konzertrei-sen mit dem Jenaer Musikschulorchester, in welchem sie als Konzertmeisterin u.a. auch bei diversen Musical- und Opernproduktionen mitwirkte, nach Finnland, Italien und Zypern. Von 2008 bis 2014 stu-dierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelsohn Bartholdy in Leipzig Schulmusik mit dem Hauptfach Violine und erwarb eine instrumentalpädagogische Lehrbefähigung in der Violine. Daneben absolvierte sie ihr Germanistikstudium im Lehramt Gymnasium an der Universität Leipzig. Während und nach ihrem Studium leitete sie verschiedene Ensembles. Seit 2013 ist sie Konzertmeis-terin des Leipziger Cross- Over Orchesters, in welchem sie 2014 die Solovioline in der „Sinfonie Espag-nole“ (É. Lalo) spielte. Für ihr Herzensprojekt – die Band Jarése, in welcher sie als Violinistin, Sängerin und Gitarristin tätig ist, komponiert und arrangiert sie Popsongs.


Birgit Jonczyk-DeckerTanz
Studium an der Fachschule für Tanz in Leipzig

Birgit Jonczyk-Decker absolvierte ein Ballettstudium an der Fachschule für Tanz in Leipzig zur Bühnentänzerin. Anschließend daran bekam sie ein Engagement an der Oper Leipzig. Nach Beendigung ihrer Karriere als Tänzerin begann sie als Tanzpädagogin, Choreographin und Bewegungstrainerin zu arbeiten und gründete 1999 ihr eigenes Tanzstudio „Let´s dance“ in Leipzig. Daneben arbeitete sie zur Förderung des historischen Tanzes im „Dresdner Hoftanz“ als freiberufliche Tänzerin. In der MUSIFA Leipzig unterrichtet Birgit Jonczyk-Decker die Studenten der Musikakademie in klassischem Tanz und Jazzdance.


Sandy SeeligmüllerTanz
Sandy Seeligmüller entdeckte ihre Liebe zum Tanzen bereits in Kinderjahren. Seit 2004 unterrichtet sie Show,- Jazzdance sowie Kids-Dance und leitet mittlerweile in der L.E. Dance Factory der MUSIFA Leipzig erfolgreiche Auftritts- und Wettkampftanzgruppen. Bei regelmäßigen Workshops mit internationalen Tanzgrößen und bekannten amerikanischen Choreografen bleibt Sandy Seeligmüller immer am Puls der Tanzszene.

Sarah KauroffTanz
Sarah Kauroff tanzt seit Kindertagen und hat sich in zahlreichen Workshops mit internationalen Tanztrainern und Choreografen weitergebildet. Dabei hat sie sich besonders auf Hip Hop spezialisiert, aber auch alle modernen Formen des Jazzdance liegen ihr im Blut. Seit 2013 unterrichtet Sarah Kauroff die Kids-Hip Hop Gruppen in der L.E. Dance Factory der MUSIFA Leipzig.