Die Ausbildung zum Musiker

3-Jährige Ausbildung zum Musiker im Bereich Popularmusik

Die MUSIFA Leipzig bietet ihren Schülern vom Beginn der Ausbildung an die Möglichkeit, das Erlernte bei praktischer Arbeit in Bands verschiedener Stilistiken und bei Recordings umzusetzen. Die erworbenen theoretischen Erkenntnisse der Schüler finden hier ihre praktische Anwendung. So bestehen unsere Lehrinhalte nicht in einseitig theoretischen Strukturen, sondern in sinnlich-praktischer Tätigkeit. Das heißt:

Wir unterrichten praxisnah und individuell gemäß den Fähigkeiten und Interessen der Schüler.

Dies beinhaltet auch: Förderung und Vermarktung entstehender Gruppen, Bands und Solisten verschiedener Genre und Unterstützung bei der Studioarbeit (Produktion eigener und gecoverter Titel).

Grundstudium:

Das Grundstudium dient dem ersten qualifizierten Abschluss in den Instrumentalfächern oder im Fach Gesang.

Im ersten Ausbildungsjahr werden deine musikalischen Voraussetzungen, die technischen und musikalischen Fertigkeiten, weiterentwickelt und gefestigt. Das Grundstudium schließt mit einer Zwischenprüfung im Hauptfach und im Pflichtfach Klavier, sowie einem Testat in Musiktheorie, ab.

Direkt an das Grundstudium schließt sich das Aufbaustudium (2. und 3. Ausbildungsjahr) an.

Aufbaustudium mit Abschlusskonzert (2. und 3. Ausbildungsjahr):

Im 2. und 3. Ausbildungsjahr wirst du durch ein stilistisch und historisch breit gefächertes Bildungsangebot mit der Musik des Jazz/Pop/Rock umfassend vertraut gemacht. Dabei ist die Erlangung von Eigenständigkeit in der Erarbeitung von ausgewählten Stücken und Programmen unterschiedlicher Stilistik das Ziel. Um dieses Ziel zu erreichen vermitteln wir Dir umfassende Kenntnisse aus der angewandten Musiktheorie. Du entwickelst Deinen persönlich ausgeprägten ästhetischen Sinn und erlangst die Fähigkeit zur stilistischen Differenzierung. Außerdem eignest Du Dir umfangreiche musikalisch-technische Fertigkeiten an.

Was erreichst Du bei der Ausbildung:

  • Stilsichere und technisch kompetente Phrasierung

  • Sicheres Timing und rhythmische Unabhängigkeit, Groove

  • Richtiges Rollenverständnis, Funktion und Ästhetik in jeder Spielsituation

  • Formgefühl und Bewusstsein für musikalische Abläufe

  • Standardrepertoire

  • Instrumententypische Patterns und Linien

  • Am Instrument verinnerlichte theoretische Grundlagen

  • Stilvielfalt und Stilsicherheit, Improvisation, Blattlesen, interaktives Spiel

  • Förderung eines eigenständigen „Sounds“

  • Hohe Anpassungsfähigkeit und Teamgeist

Abschlussprüfung

Die Schüler gestalten zur Abschlussprüfung ein öffentliches Konzert auf der Bühne im Riverboat. Dazu gehört auch die Organisation und Vorbereitung der Veranstaltung von A bis Z.

Fächerübergreifende Inhalte (Ensemblespiel, Hauptfach, Schauspiel, Tanz, Texten) in der Präsentation stehen dabei im Vordergrund.

Als Jahresarbeit erstellst du einen eigenen Song (Komposition, Arrangement, Text, Aufnahme).

Abschluss

Musiker / Musikpädagoge im Bereich Popularmusik

Berufsbilder

Studio- und Live-Musiker, Arrangeure, Komponisten, Musical-, Film- und Theatermusiker, Instrumental-/ Gesangslehrer(in)

Dauer

3 Jahre

Beginn

jeweils zum Schljahresbeginn des Landes Sachsen

Wochenstunden

24

Voraussetzung

Gute Kenntnisse im Hauptinstrument,

Grundkenntnisse im Nebeninstrument,

Grundwissen in Harmonie

In erster Linie konzentriert sich die Ausbildung auf das Haupt- und Nebeninstrument. Weitere Fächer sind u. a. Komposition/Arrangement, sowie Ensemblespiel und Instrumental-/Gesangspädagogik. Der Unterricht wird von erfahrenen Profi-Musikern geleitet, die seit vielen Jahren erfolgreich auf der Bühne, im Studio und als Pädagogen arbeiten. Das Fach Musikmanagement macht dich mit den Grundlagen des Musikbusiness vertraut.

Bereits ab dem Grundstudium beginnt das wöchentliche Bandtraining. Band-Auftritte in Leipzig und bei internen Konzerten im hauseigenen Konzertsaal, dem “Riverboat” gehören ebenso zur Ausbildung wie die Teilnahme an Musik-Projekten. Ziel unserer Ausbildung ist es, musikalische Talente vielseitig auszubilden, den individuellen und künstlerischen Ausdruck des Einzelnen zu fördern und den Weg zu einer erfolgreichen Laufbahn zu ebnen.